Eine neue Berufung - Teil I


Beutebucht. Schwüler Abend.

 

"Soso... ihr wollt also als Gladiator arbeiten....?" Sagte Krumpelflix, ein etwas fetter und in die Jahre gekommener Goblin mit buschigen Augenbrauen und dunklem Haar. Er ist Geschäftsmann und Gladiatorenausbilder.

 

"Ja."

 

"Nun, euresgleichen ist nicht besonders gern gesehen hier. Ausserhalb der Arena natürlich.

 

"Ich weiss was ihr seid. Das spielt IN der Arena jedoch keine Rolle, solange ihr Zaster und Unterhaltung einbringt"

 

Ich grunzte mit einem kalten Unterton

 

"Ich gehe jedoch nur ungern... finanzielle Risiken ein, wenn ihr versteht was ich meine. Ich würde gerne eine Demonstration eurer - Nennen wir es Künste - haben. Kommt, Kommt nur."

 

Krumpelflix führt mich einen schmalen Pfad entlang in eine kleine Lichtung. Auf der Lichtung wurde ein kleiner Kampfring erbaut. Er war umringt von Palmen. Die Arena bestand aus kleinen Steintribünen. Wahrscheinlich war es einmal eine Arena oder eine Art Stadion der der Trolle.

 

Wir kommen durch den Eingang und Krumpelflix ruft einem Troll zu:

 

"Jin`zhu, wir haben hier potentielle Profitmaximierung für unsere Truppe. Los, hol ein Viech damit er uns etwas demonstrieren kann!" Er hat dunkelrote, gebundene Haare und ein Paar Knochen als Ohrringe. Er befindet sich wahrscheinlich in mittleren Jahren.

 

"Yaha Man, ich hol`dem gleich was!" Jin`zhu rennt durch einen anderen Tunnel. Eine Zeit lang bleibt es still, bevor man ihn rufen hört:

 

"Ey Partner, ich hab`hier was für dich! Bereit?"

 

Ich stelle mich in das Zentrum des Kampfrings, ziehe die mit Runen gravierte Axt mit einem Knacken im Arm aus ihrem Halter und halte sie locker mit einer Hand. Anschliessend wirke ich einen nekromantischen Zauber und beschwöre ein Skelett, welches prompt aus dem Sand gekrochen kommt.

 

"Äh.. ich denke er ist soweit, Jin!" Ruft Krumpelflix

 

"Was is`reif?" Hört man weiter weg von Jin`zhu

 

"Ich sagte: lass es raus!"

 

Ein leises Klicken ist hörbar, bevor man ein lautes Schnaufen und Gestampfe hört.

Ein riesiges Yak mit roten Augen daraus hervorgesprintet kommt. Ich renne dem Tier zunächst entdgegen, weiche jedoch kurz vor dem Zusammenprall aus. Ich mache Gebrauch des wortwörtlichen Todesgriffs und ziehe es leise und Ruckartig auf seinen Rücken. Ich hole mit der Axt aus, um es hoffentlich zu töten, jedoch schlägt es wild um sich und trifft mich mit einem Huf mitten in mein Gesicht.

Ich werde etwa einen Meter zurückgeworfen und kippe um.

 

"Naja, schade um ihn. Jedoch habe ich den wohl überschätzt...." beginnt Krumpelflix.

 

Doch ich stehe auf plötzlich auf. Mein Helm ist total verbogen und Teils zersplittert. zäh wirkendes, geronnenes Blut, tropft mit Fleischfetzen aus den Löchern und Rillen im Helm. Ich beschwöre weitere untote Diener und schicke sie auf das Yak, welches gerade wieder aufgestanden ist. Bevor die Skeletter zerrissen wurden, konnten sie das Yak am linken Bein verletzen. Aus einem Beutel an meiner Beinrüstung hole ich ein kleines Horn hervor. Ich blase hinein und ein dumpfer Ton erklingt, der meine Augen und meine anderen Körperöffnungen noch stärker leuchten lässt. Ich fühle mich stärker.

 

Währenddessen werden erste Symptome von Infektionen am Untier sichtbar. Die wunde Eitert und es scheint, als würde sie stark bluten. Bläuliche Beulen sind am Körper des Yaks überall erkennbar.

 

Nun stehe ich mit einem lauten Knacken und einer Art reissen wieder in meine Kampfpose. Meine Axt beginnt jedoch grün zu Glühen und eine ätzende Flüssigkeit tropft von ihr aus auf den Boden. Plötzlich schimmere ich in einem lila-grünen Licht. Ich beginne ohne auch nur ein Grunzen zu rennen. Jedoch viel schneller als noch vorhin. Unvermittelt stehe ich vor dem Yak und haue zu. Es scheint nicht mehr in der Lage zu sein, grossartig zu rennen. Es versucht meinen Hieb mit dem einen Horn abzufangen, es bricht jedoch ab. Viel schneller als man es dem Tier zutraut, dreht es den Kopf und spiesst mich auf. Jedoch reisse ich mich einfach aus dem Horn heraus und hacke auf seinen Kopf ein. Das Yak bricht zusammen.

Ich lasse die Axt zunächst in seinem Kopf stecken, ziehe sie dann nach einer Weile heraus.

 

"Hjahahahar! Sehr gut, sehr gut mein Freund! Jin, du schuldest mir 50 Gold!" grölt Krumpelflix. "Das sollte für heute reichen, mein neuer, gewinnbringender Freund. Jetzt geh dich zusammenflicken. Morgen zeige ich dir dann deine Partner. Kommst du mit einen trinken?"

 

Trinken... ich bleibe still und denke nach, ob ich das früher wohl getan hatte.

 

"Du redest nicht viel, was? Musst du auch nicht! Jin? Räum` bitte das arme Tier weg, das stinkt schon jetzt wie die Hölle! Aber unser neuer Freund wird ja schon wissen wie es da riecht."

 

Nun drehe ich mich zu ihm um und sehe ihn an. Jin`Zhu beginnt damit das Yak zu entsorgen.

 

"Also mein Freund. Geh nach Beutebucht zu Rektalfix. Der wird dich schon wieder zusammenflicken. Betriebsunfälle werden natürlich selbst bezahlt. Bis morgen hihihihi" Er hüpft weg.

 

Hölle...

 

Nach einer Weile lege ich meine Axt über die Schulter und laufe Richtung Stadt.